Blechexpo 2017 – Blechbearbeitung im internationalen Format

Der November gehört zu unseren Lieblingsmonaten. Grund dafür ist nicht zuletzt die praxisnahe Blechexpo, welche im zweijährigen Rhythmus in der Landesmesse Stuttgart stattfindet. Als eine weltweit führende Veranstaltung befasst man sich hier mit den Technologien der Blechbearbeitung auf internationalem Niveau. Mit der gemeinsam stattfindenden Schweisstec-Messe verfolgt man das Ziel, die gesamte Prozesskette der kaltumformenden Blechbearbeitung sowie die damit verbundenen thermischen oder mechanischen Schneid-, Füge- und Verbindungstechnik darzustellen. Als Händler für TRUMPF Gebrauchtmaschinen, z. B. Stanzmaschinen, Abkantpressen und Laserschneidanlagen liegt es uns am Herzen, Sie stets über alle Neuheiten in der Branche auf dem Laufenden zu halten. Heute mit einem Recap zur Blechexpo im Weltformat.

Blechexpo 2017 – Blechbearbeitung im internationalen Format

Ein offener I-H&S-Stand für mehr Kommunikation

Bei der Blechexpo dreht sich alles um die Blechbearbeitung. Hier vereinen sich die verschiedenen Bereiche der Branche in einer Messe. So ist das Event nicht nur Beschaffungsplattform, sondern auch Informations- und Kommunikationsstelle für Forschung und Lehre. Die I-H&S GmbH ist hier als einer von wenigen Gebrauchtmaschinenhändler immer mit einem eigenen Stand vor Ort vertreten und erhält somit einen unvermittelten Blick auf die Wirtschaftslage und auf neue Innovationen der Branche. Besonderen Wert legt man dabei auf einen offenen und einladend gestalteten Stand. Ins Auge fällt dabei die sogenannte TruBar, einer zur Bar umgestalteten Laserschneidanlage. In dieser entspannten Atmosphäre fällt das Knüpfen von Kontakten für die Besucher und das Vertriebsteam besonders leicht.

Blechexpo 2017 – Blechbearbeitung im internationalen Format

Internationaler denn je

Auf 105.000 m² Messegelände kann sich geballte Prozesskompetenz für die Blech-, Rohr- und Profilbearbeitung entfalten. Das Produkt- und Leistungsangebot der zusammen 1.336 Aussteller aus 35 Ländern stieß bei über 39.280 Fachbesuchern aus mehr als 116 Nationen auf sehr starkes Kaufinteresse und sorgte während der Veranstaltung sowie zum Messeschluss für sehr zufriedene Hersteller und Anbieter. Nicht nur das europäische und asiatische Angebot wurde dabei internationaler, auch die Messebesucher wiesen eine zunehmende Internationalität auf. Aus zuletzt 24 % internationalem Fachpublikum wurden dies jährlich signifikante 32 %, also knapp ein Drittel des gesamten Besucheraufkommens. An den rund 22 Vorträgen, welche innerhalb von 3 Tagen durchgeführt wurden, nahmen knapp 500 Fachleute teil und konnten somit Wissens- und Informationsstand vertiefen. Den Erfolg der konsequent praktizierten Produkt-, Kompetenz- und Knowhow-Präsentationen bestätigen viele der in- und ausländischen Aussteller, die sich eines regen Zustroms an Fachbesuchern und an einer Menge Fachgesprächen erfreuen konnten. Auf die daraus resultierende erhöhte Nachfrage durch Aussteller reagieren die Veranstalter der Blechexpo prompt: Im nächsten Jahr soll die Gesamtfläche des Messegeländes um weitere 15.000 m² auf 120.000 m² erweitert werden.